Die Skyline von Koserow (Seeseite).          100 m von Casa del Mar          Alt, aber gut.

Lage in Koserow

Den Ort Koserow gibt es schon eine mittlere Ewigkeit. Die Kirche zB stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde mithin zu einer Zeit erbaut, wo die Pyramiden das erste mal neu gestrichen wurden.

Der legendäre Handelsplatz Vineta, so eine Art tiefergelegtes Hamburg, soll vor der Küste von Koserow in der Ostsee schlummern. Vineta ist so etwas wie das Atlantis der Ostsee (reich, geschmacklos und von fragwürdigem Realitätsgehalt) und es lässt sich genauso trefflich streiten, ob a) die Liegenschaft je existierte und b) wo die submarinen Reste lokalisiert sind. Im Sinne einer lebendigen Diskussion hoffen wir, daß es auf diesem Gebiet niemals endgültige Klarheit, aber immer reichlich neue Thesen gibt.

Sicher ist dagegen, daß Herr Klaus Störtebeker, von Beruf Seeräuber, eine FeWo am Streckelsberg, dem höchsten Punkt der Insel, besaß. Später war Herr Störtebecker in Marienhafe / Ostfriesland unabkömmlich, so daß ihm die Muße zur Nutzung fehlte.

War ganz Usedom zu Zeiten der Hanse eine angesagte Location mit kontinentweitem Ruf, so ist Koserow heute ein verträumter Ort, der alle Möglichkeiten für naturverbundene Erholung bietet.

Ein paar schöne Informationen über Koserow gibt es hier.

Casa del Mar liegt am ostseeseitigem Ende der Förster-Schrödter-Straße.